Trachtenmode im Alltag – Tradition trifft Lifestyle!

1
5 (99.2%) 25 votes

Nach dem Size-Zero Trend der Vergangenheit setzt sich nun nach und nach ein immer wiederkehrendes Schönheitsideal durch – Weiblichkeit. Die Rückkehr der „ echten Frauen“ wird gefeiert und so betont die aktuelle Mode  Busen, Taille und die Hüften.

Das wohl weiblichste Kleidungsstück der Geschichte ist bekanntlich das Trachtendirndl. Ein klassisches Alltagsdirndl kann bei vielen Gelegenheiten das ganze Jahr getragen werden. Im Sommer sind es luftig weite Röcke und zarte Blusen, die einen die Hitze besser ertragen lassen, im Winter schützt man sich mit Strickjacken und, wer´s mag, auch mit langen Unterhosen gegen die Kälte, ohne dabei an Chic zu verlieren. Mit verschiedenen Schürzen und Blusen stehen einem bei ein und demselben Dirndl zahlreiche Kombinationsmöglichkeiten offen. Der Begriff Tracht leitet sich vom althochdeutschen „traht(a)“ bzw. mittel-niederdeutschen „dracht“ (= das, was getragen wird) ab. Er steht meist für traditionelle, regional geprägte Kleidung, die in früheren Zeiten die soziale Ordnung eines Dorfes, einer Region oder auch eines Berufsstandes widerspiegelte. Bayern und München stehen in der ganzen Welt für seine Trachtenmode. Dazu beigetragen hat sicherlich, dass so manches Kleidungsstück in Süddeutschland seinen Ursprung hatte, bevor es sich später in der Kleidung anderer Bevölkerungsgruppen etablierte.

Tracht gehört in Bayern genauso dazu wie das obligatorische Feierabendbierchen, der Biergartenbesuch oder die Schweinshaxen am Wochenende. Warum also das Dirndl nicht auch mal im April unter der Woche ins Büro anziehen? Wer sagt, dass Tracht nur etwas für Volksfeste, Umzüge und das Oktoberfest ist? Dirndl und Lederhose sind Kleidungsstücke für den Alltag. Und das Beste ist: man ist niemals falsch gekleidet – „overdressed“ oder „underdressed“ gibt es bei Trachten nicht. Kleine Accessoires wie ein Halstuch oder Trachtenschmuck lassen sich natürlich ebenfalls mit nahezu jedem Outfit kombinieren. So muss die schöne Trachtenmode nicht bis zur nächsten Feierlichkeit warten, sondern kommt das ganze Jahr zum Einsatz.

Wir haben mit einigen Modeexpertinnen und Stilberaterinnen gesprochen um herauszufinden, wie Trachtenmode Stilvoll und modisch in den Alltag integriert werden kann. Wir haben einige wirklich spannende Tipps und von jeder Expertin auch eine Collage mit möglichen Styling Kombinationen bekommen.

Leichter Sommerlook mit Trachtenmode

Jeannette Lorenz

Jeannette Lorenz, Bloggt auf Rimanerenellamemoria

Viele verbinden Trachtenmode vor allem mit dem Oktoberfest. Ein typisches Trachtenoutfit ist wohl das bekannte Dirndl. Aber Trachtenmode hat noch viel mehr zu bieten als nur das Dirndl. Vor allem Shirts, Strickjacken und auch Röcke haben Trend Potenzial und eignen sich perfekt für den Tag. Der Sommer steht ja quasi vor der Tür und einem leichten Sommerlook steht nichts mehr im Wege. Ich spiele gerne mit Mode und probiere daher auch einiges aus. Besonders Trachtenmode bietet unzählige Variationsmöglichkeiten. Ich habe mich schon lange mit dieser Thematik auseinander gesetzt, dass man diese Mode auch super im Alltag einsetzen kann.Sommerlook_Jeannette Lorenz

Besonders alltagstauglich für einen leichten Sommerlook sind Trachten Shirts. Im Endeffekt sehen diese auf den ersten Blick wie ein normales Shirt aus. Aber der Clou am ganzen ist z.B. ein Hirsch Aufdruck mit Glitzer Pailletten. Es gibt auch Shirts welche man cool binden kann. Die Auswahlmöglichkeiten sind wirklich hoch, vor allem wenn man diese mit einem alltagstauglichen Trachtenrock kombiniert. Besonders toll finde ich einen Trachtenrock im Jeans Look. Mir gefallen aber auch Lederröcke im Bleistift Form richtig gut. Um den leichten Sommerlook einen Abschluss zu geben kann ich hierbei eine Trachten Strickjacke empfehlen. Aber auch ein taillierter Trachten Blazer macht diesen Look perfekt. Als Ergänzung gibt es übrigens ganz tolle Trachten Stiefeletten, welche super in den Alltag integriert werden können. Ich könnte zig Varianten aufzählen für einen leichten Trachten Sommerlook. Die Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten von Trachtenmode hat mich überzeugt. Diesen Trend sollte man sich unbedingt merken und auf jeden Fall im Auge behalten.

In Trachtenmode zum Abendessen im Restaurant

AnnetteSax

Annette Sax, Stilberaterin

Trachten- und Landhausmode, Kleidung mit traditionellen Details, ist bei vielen meiner Kundinnen wieder sehr beliebt, nicht nur für den Besuch von Festen, sondern auch im „ganz normalen“ Leben. Kein Wunder, denn als etwas, das uns in einer Zeit der Veränderung und Ungewissheit an bleibende Werte erinnert und etwas Altvertrautes hat, kann sie uns ein Stück Geborgenheit geben.Restarantbesuch_Annette Sax

Nun kommt der Frühling unaufhaltsam, mit ihm die Frühlingsgefühle und Gelegenheiten, für die wir uns ganz besonders schön machen wollen – das erste Rendezvous oder das Candlelight-Dinner zum Jahrestag im schicken Restaurant. Für frisch Verliebte und die, die sich wieder einmal so fühlen möchten, ist dieses Outfit ist einfach perfekt. Alles daran ist edel und fein. Die sanften Nude- und Rosétöne des Dirndls gehören zu den wichtigsten Trendfarben 2016. Mit ihnen zeigen wir uns nicht nur von unserer sanften, freundlichen, warmen und zugänglichen Seite, sie tun auch unserer Seele gut und wirken beruhigend. Rosé steht für Jugend, Leichtigkeit, Sensibilität, zarte Liebe und Romantik. Es erinnert an sich öffnende Blütenknospen, lenkt den Blick auf unsere Haut, auf verlegen gerötete Wangen und verführt so beinahe unmerklich. Die wunderbaren seidigen Materialien und Spitzenstoffe verstärken diese Wirkung ganz enorm. Ist es draußen noch kühl, wärmt die mollig weiche Trachtenjacke; für einen lauen Abend im Mai ist der noble, transparente Poncho die ideale Ergänzung. Rosenapplikationen und Herzkette sind sichere Blicklenker. Schuhe und Handtasche in pastelligem Beige oder Rosé unterstreichen die weichen Farbkontraste des Dirndls. Dieses Outfit ermöglicht uns einen glanzvollen Auftritt voll zarter Weiblichkeit. Mit ihm können wir unbeschwert aus dem Alltag, aus einer manchmal lauten und rauen Welt, abtauchen in einen sinnlich-romantischen und genussvollen Abend zu zweit.

Ausflug zum See in Trachtenmode

Pamela Zraunig

Pamela Zraunig, Personalshopper und Stilberaterin

Der Ausflug zum See mit moderner Tracht, zeigt dass wir auch in Alltagssituationen modisch im Landhausstil aussehen können. Viele von uns tragen die Tracht nur noch auf Feste oder besonderen Anlässen, dabei ist die Trachtenmode sehr modern geworden. Wunderschöne Muster mit hochwertigen Stoffen, lässt die Tracht interessant und edel wirken. Besonders schön ist auch, dass die Tracht sehr bunt miteinander kombiniert werden kann. Somit können auch Nicht-Mode-Erfahrene keinen Fauxpas machen. Wer die Tracht nur dezent tragen möchte, kombiniert sie mit einfachen klassischen Kleidungsstücken wie Jeans, einem Rock oder einem Trachtenblazer. Auch die Accessoires bei der modernen Tracht werden dezent getragen. Diese können zum Beispiel eine Kette mit Anhänger, ein Armband, eine Handtasche oder ein Tuch sein.Ausflug zum See in Trachtenmode_Pamela Zraunig Natürlich sind die Schuhe sehr wichtig, für einen Spaziergang am See lieber einen niedrigen Absatz wählen.  Passend für den Ausflug am See ist ein knielanger verspielter Rock kombiniert mit einem klassischem Mieder, einem figurbetontem Blazer und flache Pumps. Auch die Reiterstiefel mit enger Jeans sehen besonders toll zu einem langen Gehrock mit Trachten-Applikationen aus, dazu noch ein Hut und das Outfit ist perfekt. Sportlich elegant mit einer ¾ Lederhose, klassischem kariertem Hemd, einer Steppweste und Stiefeletten. Eine schöne auffällige Handtasche macht das Outfit feminin.

Sommerlicher Trachtenlook

Anja Bäuerle

Anja Bäuerle, bloggt auf Modewahnsinn

Wenn von Trachtenmode die Rede ist, denken die meisten sicherlich an das jährlich stattfindende Oktoberfest, Dirndl und Lederhosen. Getragen werden diese Kleidungsstücke sonst maximal auf dem Land und in den Bergen und werden oftmals als spießig oder veraltet abgestempelt. Dabei kann Trachtenmode so viel mehr sein und auch wunderbar in einen alltäglichen Sommerlook integriert werden. Wie kann man also ursprüngliche Trachtenmode in einen alltagstauglichen Sommerlook verpacken? Sommerlook_Anja BäuerleAls ich mir Gedanken darüber gemacht habe, welche Kleidungsstücke momentan im Trend liegen und welche auch im Trachtensegment von Alpenwelt Versand vertreten sind, fielen mir sofort der Lederrock und eine Bluse mit Raffungen und Rüschen ein. Röcke aus Leder, egal ob Wild-, Velour-, oder Kunstleder, sind aktuell total im Trend und auch im Alpenwelt Versandshop gibt es einige schöne Exemplare. Um einen Lederrock tragen zu können, muss man übrigens keinesfalls Mitte 20 sein, man sollte aber auf die Länge achten. Für ältere Frauen bieten sich die aktuell angesagten Midi-Röcke oder Röcke bis zu den Knien an und wem Glattleder zu gewagt ist, dem empfehle ich Wildleder. Dazu kombiniert man eine luftige, kurzärmlige Bluse mit Stickereien und Rüschen um den Look etwas verspielter und romantischer zu gestalten. Wer es bequem haben möchte, trägt Espadrilles zum Look, wer gerne etwas schicker unterwegs sein möchte, schlüpft in taupefarbene Ballerinas von CityWalk. Abgerundet wird der Sommerlook mit einer filigranen Halskette und einer beigefarbenen Tasche. Et voilà, mit diesen 5 Teilen hat man bereits einen modernen, trendigen Sommerlook mit Trachtenmode kreiert und bewiesen, dass diese auch im Alltag getragen werden kann.

Frühlingsspaziergang in Landhausmode

Sophia Ton

Sophia Ton, bloggt auf Sophias-fashion

Bei dem Wort Trachtenmode schießt euch bestimmt direkt ein Gedanke durch euren Kopf: Dirndl! Aber nein, es gibt auch eine ganze Menge anderer Trachten. Auch das, was man oft eher als Landhausmode bezeichnet, sind eigentlich Kleidungsstücke in Farben, Formen und Schnitten, die an Trachten erinnern. Ich möchte euch heute ein Outfit passend zu dem Motto „Frühlingsspaziergang“ vorstellen. Das Outfit könnte ich mir perfekt vorstellen zu einem Spaziergang -egal ob auf dem Land oder in der Stadt- z.B in Bayern zu tragen. Ich habe eine sehr schöne weiße Trachtenbluse mit raffinierten Biesen gewählt, meiner Meinung nach passt diese perfekt zum Frühling und man kann sie super kombinieren. Die Trachtenjeans ist so schön, sie ist modern erinnert aber trotzdem an die Trachtenmode und passt perfekt zu meinem auserwählten Oberteil. Dann kommen wir auch schon zu meinem absoluten Highlight: dem Mantel! Ich liebe ihn. Er ist so schön geschnitten und lässt sich super zu meinen ausgewählten Sachen (und generell) kombinieren. Ein besonderer Blickfang sind auch die grünen Details. Fürhlingssapziergang_Sophia TonPassend dazu habe ich grüne Ballerinas gewählt – ich muss ehrlich gestehen, dass ich grüne Ballerinas normalerweise nicht tragen würde aber sie passen einfach perfekt zu dem Outfit, grade in Verbindung mit dem Mantel, deshalb würde ich sie dieses Mal auch tragen. Wenn ihr es dagegen etwas schlichter haben wollt kann man auch sehr gut beige Ballerinas mit filigranem Schmuck wählen. Falls euch schnell kalt werden sollte, wäre es praktisch sich noch eine Strickjacke unter den Mantel anzuziehen. Übrigens habe ich auf Ballerinas gesetzt, da man für einen Spaziergang bequeme Schuhe anhaben sollte, damit man auch schön ausgiebig spazieren gehen kann!

Bürotaugliche Trachtenmode

Sabine Staudinger

Sabine Staudinger, Farb-, Stil- und Image Beraterin

Tracht im Büro getragen ist immer „in“. Wir haben uns für ein eher schlichtes Outfit von den Farben her  entschieden. Bürpo Look_Sabie StaudingerSehr gut geeignet für kleinere Damen, weil Ton-in Ton Farben die Figur strecken. Sie können wählen zwischen einem Trachtenblazer und einem Poncho. Zum Aufhellen in Gesichtsnähe eine Trachtenbluse, die sehr schmeichelt, die auch durch ein einfaches Shirt im Sommer ausgetauscht werden kann. Als modischer „Hingucker“ wurden die Tasche und die Schuhe in der Trendfarbe Rot gehalten. Mit dieser Kombination fühlen Sie sich wohl und sind für jede berufliche Veranstaltung passend angezogen. Viel Freude damit!

Tracht – ein modisches Ergänzungswerk

Agnes Szilveszter Gloggnitzer

Agnes Szilveszter-Gloggnitzer, Stilberaterin und Coach in Modefragen

Die Garderobe der Tracht hat sich in den letzten Jahren stark weiter entwickelt. Verspieltheiten wie etwa bei den Längen der Röcke, Zierwerk und Musterung haben tradierte Grenzen des Volkstümlichen durchbrochen und versuchen sich in die Alltagsmode zu integrieren. Dennoch sieht man in Kombinationen entweder nur die Tracht oder gar keine Tracht. Dabei bietet die modernisierte Welt der Trachtenmode viele Stilelemente, mit denen man den Alltagsstil abseits der Tracht geschickt „brechen“ kann.Stilbruch_Agnes Szilveszter-Gloggnitzer

Vor allem die romantischen Elemente lassen sich hier gut in Szene setzen. Den dicken Schal mit Ethnomuster kombiniert mit einem Oversizemantel könnte man mit einem Trachtentuch aus leichtem Wollmaterial ersetzen – je größer, desto öfter lässt es sich herumwickeln. Der klassische Hosenanzug würde nicht nur die obligatorische einfarbige Bluse (im Business) erlauben, sondern auch eine üppig bemusterte Trachtenbluse. Solange alles andere schlicht und in der Farbgebung dezent bleibt, verhält sich das trachtige Element als Eyecatcher der besonderen Art. Wichtig dabei zu beachten ist, dass das Styling nicht zu überladen wird. Weniger ist mehr – ist das Motto. Sonst kommt die trachtige Komponente nicht gut zur Geltung. Meistens reicht ein Stück, wie beispielsweise ein Tuch, ein auffallendes Schmuckstück oder ein Jäckchen, das ruhig vom Rest des gesamten Outfits und dessen Stils abweichen kann.

City Style

Maria Hans

Maria Hans, Styling Coach, Personal Stylist und Persönliche Stylistin

Als Nordlicht und Holländerin habe ich ja von Haus aus wenig Zugang zur Trachten-Mode, aber da ja das Oktoberfest mittlerweile maximal über seine Grenzen hinaus gefeiert wird und auch hier in Hamburg, konnte auch ich dem Event nicht entfliehen. Jedes Jahr aufs Neue werde ich eingeladen dieses Volksfest zur feiern und ich wäre keine Stylistin, wenn ich nicht in einem passablen Outfit käme, dennoch ist es eine fröhliche Herausforderung. Schon als junge Frau, als ich als internes Katalog-Modell gearbeitet habe, gab es die für mich damals komische Situation mit Trachtenkleidern konfrontiert zu sein und es war für mich wirklich befremdlich, aber als ich ein solches Kleid anzog, fielen mir doch sehr schnell seine Vorzüge auf. Ein Trachtenkleid schmeichelt jeder, aber wirklich jeder Figur und ist ein Teil meiner Jobgeschichte. Nun liegt das Ganze eine Weile zurück und city style_maria Hansmehr und mehr erhält der Trachtenstyle generell Einzug in den Alltag darum ist meine Empfehlung für einen entspannten Shopping-Tag im Norden bei mittleren Temperaturen lässige Schuhe, eine Jeans, eine top aktuelle Bluse mit Schulter-Cut-Outs (auch Carmen Style genannt), ein Cardigan dazu und ein Poncho drüber. Fertig ist der City-Style in dem man wundervoll einen Tag verbringen kann, sehr beweglich und gut angezogen ist.

Mehr Trends und Styles findest du im Alpenwelt Online-Shop!

 

Share.

Über den Autor

Alpenwelt Online Team

Das Alpenwelt Online Team schreibt über alles, was die bunte Welt der Trachten und der Trachtenmode bewegt. Thema ist, was das traditionelle Herz aufblühen lässt wie ein Sträußerl Edelweiß. Fragen zum Inhalt oder Anregungen für das Magazin? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentar

  1. Pingback: Catrice - Graphic Grace (Limited Edition) - sophiaston.de

Leave A Reply