DIY Osterdekoration – Oster-Nester-Namensschilder selber machen!

0
Diesen Beitrag bewerten

Heute verrät uns die österreichische Bloggerin Sarah von look-what-i-made, wie man aus einfachen und natürlichen Materialien dekorativen Tischschmuck für Ostern ganz schnell und einfach selber basteln kann.

Ostern ist ein Fest der Familie und Zusammenkunft. Es gibt an diesem besonderen Tag nichts Schöneres als einen festlich gedeckten Tisch und ein Mahl, das mit der ganzen Familie und Freunden geteilt werden kann. Nach der Fastenzeit darf endlich wieder richtig geschlemmt werden!

Damit du dir bis dahin ein wenig die Zeit vertreiben kannst und schon einmal ein Teil der Tischdekoration steht, haben wir hier eine kleine Bastelanleitung aus natürlichen Materialien für dich.

Was du brauchst:

  • kleine Tontöpfe
  • Heu (gerne auch ein paar kleine Federn)
  • ausgeblasene Eier
  • Buchstaben-Sticker
  • einen weißen Lackstift

DIY-Oster-Tischdekorations-Namensschilder-Materialien

  1. Zuallererst schreiben wir „frohe Ostern“ als Ostergruß auf die Tontöpfe. Am besten gelingt es, wenn du zuerst auf einem Papier übst, bis du die gewünschte Schrift und Größe herausgefunden hast. Beim Schreiben auf den Tontopf gilt höchste Konzentration: die Schrift kann nicht mehr gelöscht oder ausgebessert werden.
    Tontoepfe-beschreiben-Oster-Bastelanleitung
  2. Anschließend klebst du die Buchstaben der Namen der Familienmitglieder oder FreundInnen auf die Eier. Lange Namen müssen eventuell abgekürzt oder in zwei Zeilen aufgeteilt werden. Er sollte von vorne gut lesbar sein, damit auch wirklich jede/r seinen Platz am Ostertisch findet.Eier-Namensschilder-bekleben
  3. Nimm nun die Tontöpfe und fülle diese mit dem Heu. Achte darauf, dass du in der Mitte eine kleine Kuhle lässt. Die Osternester kannst du auch mit kleinen Federn verzieren.Basteln-mit-Heu-Oster-Tischdekoration
  4. In die Vertiefung setze nun das Ei mit dem Namenszug nach vorne. Ostergruß und Name sollten dabei in die gleiche Richtung schauen.
    fertige-Tischdekoration-Namensschild-Ostern
  5. Wiederhole diese Schritte bis jeder Osterfest-Gast ein eigenes Namensschild besitzt.

 

Mit diesen kleinen Namensschildern als Osternester getarnt, weiß jeder gleich, wo sein Platz an der Oster-Tafel ist. Natürlich kannst du auch mehr dieser Tontöpfe herstellen und in die Mitte des Tisches setzen – diesmal ohne Namenszug – aber dafür eventuell mit einem hartgekochtem Ei oder einem Schokolade-Ei. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Wir wünschen dir gutes Gelingen!Oster-Tischdekoration-Namensschild-Bastelanleitung

Share.

Über den Autor

Sarah Halbeisen
Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply