Für alle Wiesnbesucher: Der ultimative Oktoberfest-Zeltguide

1
4.5 (90.58%) 104 votes

Das Münchner Oktoberfest zieht jährlich Millionen Besucher an – aus München, Bayern, Deutschland und der Welt. Im Mittelpunkt der Theresienwiese stehen die 14 großen Festzelte, die vor allem für “Zugroaste” und Wiesn-Neulinge auf den ersten Blick alle recht ähnlich scheinen. Dabei gleicht kein Festzelt dem anderen und überall sind die Stimmung und das Klientel ein wenig anders.

Wie hoch ist in welchem Zelt der Touri-Faktor, wie ausgelassen wird geschunkelt und geflirtet oder wo wird die Trachtentradition noch richtig ernst genommen? Bei der Wahl zum passenden Festzelt hilft unser Zeltvergleich, den ihr unterhalb des Lageplans findet. Ob grandiose Partystimmung oder gemächliches Beisammensein – die verschiedenen Faktoren und Bewertungen geben euch Aufschluss über die wichtigsten Wiesn-Hotspots.

Hier geht´s zum Wiesn-Lageplan mit Zeltguide

Teaser lageplan

Münchner verraten: Welches ist dein Lieblingszelt?

Zusätzlich zu unserem Wiesn-Lageplan haben wir Blogger aus München gefragt: Welches ist dein Lieblings-Wiesnzelt? Und warum? Unsere Wiesn-Kenner verraten’s euch.

Die beliebtesten Wiesn-Locations auf einen Blick:

Fischer-Vroni
Traditionell und familiär

„Von den großen Wiesn-Festzelten mögen wir die Fischer-Vroni am liebsten, weil das Zelt nicht zu groß ist und damit immer noch einen familiären Touch hat. Es ist kein typisches Touri-Zelt mit Seppel-Hüten und Mass-Exen. Hier kommt vor allem auch das Münchner Publikum zum Essen, Trinken und Feiern her.“

1_Stefanie und Veronika

Stefanie und Veronika

Immer auf der Suche nach neuen Cafés, guten Bands, hippen Läden oder auch mal Gschlamp am Eck, halten die beiden München-Verrückten den ganz normalen Wahnsinn auf ihrem Blog fest. Blog: verruecktnachmuenchen.blogspot.de

 

Augustiner-Festhalle
Gemütlich und ausgelassen für echte Wiesn-Fans

“Für mich ist die Augustiner-Festhalle das traditionellste Wiesnzelt – Hier treffen sich alle Gesellschaftsschichten und werden zu einer großen Augustiner Familie, um dann gemütlich mit einer frischgezapften Mass aus dem Hirschen gemütlich zu feiern. Deshalb bin als eingefleischter Wiesn-Fan auch im 33. ‘Wiesnschurli-Jahr’ immer noch gerne hier in meinem Stammzelt.”

2_Schurli

Georg alias Wiesnschurli

Seit mittlerweile 33 Jahren ist der Österreicher der wohl größte Wiesn-Fan und widmet sich daher auch auf seiner Website ausschließlich seiner größten Leidenschaft: dem Oktoberfest. Blog: wiesnschurli.at

 

Löwenbräu-Festhalle
Beliebter Treffpunkt für Partylöwen

“Ins Löwenbräu gehe ich eigentlich jedes Jahr – allein schon, weil wir meist Plätze oben auf der Galerie bekommen. Dort hat man einen tollen Blick ins Zelt und es ist nicht so hektisch. Das Zelt hat einfach alles für mich: gutes Bier, eine ausgewogene Speisekarte, kurze Toilettenschlangen, freundliche Bedienungen und gute Musik. Meiner Empfindung nach, ist die Touri-Dichte nicht so groß ist wie im Hofbräu und unten im Zelt findet man eigentlich immer ein Plätzchen. Bei gutem Wetter lockt der große Biergarten nach draußen. Verfehlen könnt ihr das Zelt dank des großen Löwen-Turms nicht.”

3_Doro

Doro

Hier dreht sich alles um Beauty, DIY, Interior und um die Lieblingsstadt der Bloggerin: München. Zum Oktoberfest gibt’s jedes Jahr ein Wiesn-Spezial mit den aktuellen Trends, Tipps und DIYs. Blog: muenchnerliiiebe.de

 

Weinzelt
Es muss nicht immer Bier sein

„Das Weinzelt zeichnet sich dadurch aus – wie der Name schon sagt -, dass dort Wein ausgeschenkt wird. Deswegen bin ich dort sehr gerne zur Abwechslung, falls ich nicht in Bier-Stimmung bin. Außerdem gehört es in meinem Freundeskreis schon zur Tradition, während der Wiesn ins Weinzelt zu gehen, und das beste Zelt ist eh das, wo die Freunde sind!“

4_Esra

Esra

Die Münchnerin legt ihr gesamtes Gehalt regelmäßig in Kleidung an, trägt sie dann in Kombinationen, die die Nation spalten, und präsentiert das Ganze in schönen Bildern auf ihrem Blog. Blog: nachgesternistvormorgen.de

 

Marstall Festzelt
Stilvolles Ambiente zum Wohlfühlen

“Ich gehe gerne mit meiner Familie oder mit Freunden auf die Wiesn, um gesellig beieinander zu sitzen und weniger, um ausgelassen auf den Tischen zu feiern. Da ich außerdem großen Wert auf Ambiente lege, gehört der Marstall neben einigen kleineren Zelten zu meinen Wiesn-Favoriten. Mit viel Liebe zum Detail vermittelt es einen wohnlichen Charakter und behält dabei die Waage zwischen Stil und Kitsch. Selbst der Biergarten ist gemütlich gestaltet und für mich eine Wohlfühl-Oase inmitten des Wiesn-Trubels. Zudem finde ich hier eine anspruchsvolle und leckere Gastronomie, die auch vegetarische und vegane Gerichte bereithält.”

5_Sabine-Marstall

Sabine

Als Spezialistin für Locations mit Stil setzt die Agenturinhaberin gehobene Eventformate in der Region München um. Auf ihrem Blog berichtet sie über “Hidden Places” und besondere Hotspots der Stadt. Blog: munichurbanlifestyle.com

 

Armbrustschützenzelt
Zunftschießen mit langer Tradition

“Für mich sind zwei Zelte interessant: das Käferzelt zum Wichtigsein und Angeben und das Armbrustschützenzelt für die Tradition. Bereits im Jahre 1895 baute die Armbrustschützengilde ‚Winzerer Fähndl‘ ein erstes Zelt auf der Wiesn auf, um Schützen und Besucher zu bewirten und um Meisterschaften auszuschießen. Auch ich versuche jedes Jahr im Armbrustschützenzelt auf dem Zunftschießen den Vogel mit meinem Armbrustpfeil zu treffen. Der Traditionsverein Winzerer Fähndl organisiert das Schießen exklusiv für alle Münchner Handwerksinnungen – oder einstmals Zünfte. Die Mitglieder des Vereins betreuen den Schießstand und erklären den ausländischen Touristen und Neulingen wie mir geduldig das Verfahren. Viele sind fasziniert von der Tradition der Armbrustschützen. Das Ganze wird durch den Mittelalter- und Fantasy-Hype weiter befeuert. Im Zeltinneren wird Paulaner Bier ausgeschenkt und die Ochsen stammen aus kontrollierter Aufzug.

Im Kontrast dazu steht die Käfer Wiesn-Schänke, in der sich die Stars und Sternchen treffen. Wer sich in München wichtig fühlt, der muss dabei sein. Getreu dem Motto ‘sehen und gesehen werden’ – Vorausgesetzt du kommst am Türsteher vorbei.”

6_Matthias

Matthias

Der Vorsitzende des deutschen Blogger-Clubs und digitale Nomade Matthias J. Lange ist auch als freier Journalist, Blogger und als Social-Media-Experte bei redaktion42 tätig. Blog: redaktion42.com

 

Hacker-Festzelt
Feiern unter dem Himmel der Bayern

“Früh aufstehen, seinen bayerischen Charme spielen lassen und bloß nicht aufdringlich werden. Das sind meine drei Geheimtipps, um ins Hacker zu kommen. Hier sind noch mehr Einheimische als in anderen Zelten, abgesehen von der Oidn Wiesn natürlich. Absolutes Highlight: Der letzte Wiesnabend im Hacker unterm Himmel der Bayern mit Kerzenlicht. Eine traumhafte Kulisse für echten Wiesn-Zauber.”

7_Eva

 Eva

Obwohl ihr Dirndlblog eher zufällig entstanden ist, bloggt die Redakteurin nun seit drei Jahren zum Thema Dirndl – und hat es damit sogar schon zum SWR als Dirndl-Expertin geschafft. Blog: evasdirndlblog.wordpress.com

 

Schottenhamel
Alte Tradition trifft auf junges Publikum

“Mein Lieblingszelt ist das Schottenhamel. Es ist eines der fünf Festzelte auf dem Münchner Oktoberfest, welche sich in Familienbesitz befinden. So blickt nur die Familie Schottenhamel auf eine derart lange Oktoberfesttradition zurück, denn schon 1867 wurde das Zelt gegründet – als das erste Festzelt überhaupt. Neben gutem Bier und feinem Essen zählt das Zelt mit seinen über 5.000 Innenplätze und 2.500 Plätzen im Freien nicht nur zum ältesten, sondern auch zu einem der größten auf der Wiesn. Erst nachdem im Schottenhamel das erste Fass Oktoberfestbier mit den berühmten Worten ‘O’zapft is!’ angezapft worden ist, darf der süffige Gerstensaft auch in den anderen Zelten ausgeschenkt werden. Oben drauf kommt die gute Stimmung im Schottenhamel mit der dienstältesten Kapelle seit 1950.”

8_Bianca

Bianca

Die gebürtige Münchnerin ist Restaurant- und Produkttesterin in München und gibt auf ihrer Website ihre kulinarischen Erfahrungen in Form von ausführlichen Berichten zum Besten. Blog: biancas-blog.de

 

Winzerer Fähndl
Stimmung mit Genuss – auch für vegane Wiesngänger

“Als überzeugte Veganerin freut es mich sehr, dass mittlerweile auch in den großen Wiesn-Zelten vegane Gerichte angeboten werden. Das Winzerer Fähndl besuche ich gerne, da dort aufgrund der Wiesnkapelle und der Band außerdem gute Stimmung garantiert ist. Einen besonders schönen Moment habe ich an einem letzten Wiesntag erlebt, als tausende Sterndlwerfer (Wunderkerzen) zu ‘Hey Jude’ im dunklen Festzelt erstrahlten.”

9_Claudia

Claudia

Als ‚Beraterin für Ihren veganen Neustart‘ dokumentiert die Bloggerin aus München ihren veganen Alltag in Tagebuch-Form und teilt ihre Begeisterung für die vegane Lebensweise. Blog: claudigoesvegan.blogspot.de

 

Schützen-Festzelt
Das Zelt der Einheimischen in Bestlage

“Jede Wiesn beginnt für mich und meine Freunde traditionell am ersten Wiesn-Samstag mit einem Besuch im Schützen-Festzelt. Dort tummeln sich vor allem die Einheimischen, denn abseits der großen Hauptbierzeltstraße wird es von Touristen gerne übersehen – vielleicht ein Grund dafür, warum es im Schützenfestzelt etwas gemütlicher zugeht als in den anderen Zelten. Das Schützenfestzelt befindet sich gleich neben der Bavaria und hat damit für mich einen der schönsten Stellplätze auf der Wiesn: vom Südbalkon aus blickt man direkt aufs Riesenrad und die Bavaria. Eine weitere Besonderheit zu den anderen Zelten: jedes Jahr findet im Schützenfestzelt die Oktoberfest-Meisterschaft der Schützen statt, bei der am Ende die Schützenkönigin und der Schützenkönig gekürt werden.”

10_Ilka

Ilka

Die ‚zugroaßte‘ Wahlmünchnerin hält auf ihrem Blog ihre ganz persönlichen Erfahrungen über das Leben im schönen München, in Bayern und dem Rest der Welt fest. Blog: busserlandbrezn.com

 

Käfer’s Wies’n-Schänke
Schlemmen und Flirten im Promizelt

“Nicht nur weil ich eine leichte Bierzelt-Phobie habe, sondern auch, weil dort bis 1 Uhr nachts richtig gefeiert werden darf und die Stimmung bis zur letzten Sekunde grandios ist, verschlägt es mich auf der Wiesn in die Käfer Wiesn-Schänke. Das Zelt überrascht mit exzellentem Essen, einer großartigen Getränkeauswahl, charmanten Kellnern und dem schönsten Publikum. Flirtfaktor at its best! Vor allem im Biergarten an der Bar.”

11_Bettina

Bettina

Auf ihrem Blog schreibt Münchens Genuss-Botschafterin über kulinarische Erlebnisse der Stadt und möchte jeden dazu einladen, das Leben mit Genuss, Freude und einem Lachen zu feiern. Blog: hip-hit-hurra.de

 

Pschorr-Bräurosl
Das Münchner Traditionszelt

„Eines meiner Lieblingszelte ist die Pschorr-Bräurosl, welches vor allem bei den Münchnern sehr beliebt ist. Auch wenn es im Traditionszelt Bräurosl etwas uriger und gemütlicher zugeht, ist man hier auf der stimmungsvollen Seite, denn von 19 bis 20 Uhr treten die Südtiroler Spitzbuam ordentlich aufs Gas. Ich bin hier traditionell mit Freunden zur ‚Abschlusswiesn‘. Der letzte Tag auf dem Oktoberfest ist immer etwas ganz Besonderes. Ein Hauch von Melancholie weht dann über die Theresienwiese. Wenn am Ende in der Pschorr-Bräurosl das Licht ausgeht und im Schein der Wunderkerzen über 6.000 Menschen voller Schwermut das Abschlusslied mitsingen – das ist einfach eine Wucht. Dann ist die Wiesn fern von Kommerz und Kritik, dann ist es einfach nur ein Ort an dem man mit guten Freunden eine gute Zeit hatte.“

15_frank

Frank

Der gebürtige Allgäuer ist seit 18 Jahren Wahlmünchner und arbeitet als Online Marketing Manager. Auf seinem Blog berichtet er über Aktivitäten, die man in München und Umgebung in der Freizeit unternehmen kann. Blog: freizeitblog24.de
 
 

Highlights abseits der großen Zelte

Wer denkt, das Oktoberfest bestünde nur aus den großen Festzelten, der irrt sich. Denn neben den 14 großen Wiesn-Zelten gibt es noch einige weniger kommerzielle Plätze, die vor allem bei Einheimischen und Familien beliebt sind – oder bei jenen, denen das Bierbank-Geschunkel nicht ganz geheuer ist.

So gibt es neben den großen Festzelten auch 21 kleinere Wiesn-Zelte: Hühner- und Entenbratereien, Café- und Weinzelte, bayerische Spezialitäten sowie Fisch und Meeresfrüchte. Besonders beliebt ist das historische Oktoberfest, die “Oide Wiesn”, auf der sich historische Festzelte und Fahrgeschäfte im traditionellen Stil präsentieren. Goaßlschnalzer (bayerischer Brauch), Schuhplattler (alpenländische Volkstänzer) und Musikkapellen runden die Atmosphäre der Oidn Wiesn ab.

Herzkasperlzelt
Kulturprogramm abseits des großen Wiesn-Trubels

“Wir sind nicht die typischen Wiesngänger. Wenn wir gehen, dann gern auf die Oide Wiesn ins Herzkasperlzelt. Das hat Wirtshauscharakter. Dort gibt’s Kulturprogramm und es treffen sich viele Münchner. Und gerne bleib ich beim Schichtl stehen, da geht’s traditionsgemäß immer ein wenig theatral und skurril zu. Ein Lebkuchenherzerl auszusuchen und zu kaufen, ist jedes Jahr Pflicht! Und Riesenrad fahren kann man eh nie genug.”

12_Monika

Monika

Die beiden Münchner Monika und Gerhard geben auf dem Isarblog (Geheim-)Tipps zu Kunst, Kultur und Küche in München. Blog: isarblog.de

 

Café- und Weinzelt Mohrenkopf
Selbstgebackener Kuchen meets Partystimmung

“Seit Jahren schon eine Institution auf der Wiesn, direkt hinter der Bräurosl gelegen: das Cafézelt Mohrenkopf, welches als einziges auf dem Oktoberfest direkt vor Ort noch seinen Kuchen selbst backt. Und gegen Abend verwandelt sich das beschauliche Zelt in eine tolle Party-Location mit super Musik. Anbandeln ist an der Bar nicht nur erlaubt, sondern auch als Insider-Tipp bekannt.”

13_Sabine-Emmrich

Sabine

Die gebürtige Münchnerin und Trachtenliebhaberin beschäftigt sich auf ihrem Blog mit Lifestyle, Beauty und natürlich mit Trachten-Themen. Blog: alpini-bayern.de

 

Flohzirkus
Ein großes Highlight für die Kleinen

“Ein besonderes großes bzw. kleines Highlight auf der Wiesn ist für uns der Flohzirkus mit Zirkusdirektor und Dompteur Roland Birk, der die 50-jährige Tradition auf der Wiesn weiterführt und ein meisterhaftes Schauspiel präsentiert. Zu finden ist er in der Wiesn-Straße 1. Für Kinder ab sechs Jahren gibt es das Wiesn-Suchspiel ‘Schau genau’: Die Kinder müssen mit Hilfe von Bildausschnitten Schaustellergeschäfte finden sowie Stempel und Buchstaben für das Lösungswort sammeln. Im Anschluss gibt es dann eine Urkunde und einen Preis.”

14_Inken 14_Jonna

Inken und Jonna

Die beiden Bloggerinnen und Mamas geben auf ‘Around About Munich’ Tipps für Freizeitaktivitäten für Münchner Familien. Blog: aroundaboutmunich.de

 

Wir möchten allen Bloggern recht herzlich danken, die uns ihr Lieblingszelt verraten und an dem Artikel mitgewirkt haben!

 

Share.

Über den Autor

Alpenwelt Online Team

Das Alpenwelt Online Team schreibt über alles, was die bunte Welt der Trachten und der Trachtenmode bewegt. Thema ist, was das traditionelle Herz aufblühen lässt wie ein Sträußerl Edelweiß. Fragen zum Inhalt oder Anregungen für das Magazin? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Loading Facebook Comments ...

1 Kommentar

  1. Pingback: Wiesn-Guide 2016 – ich bin dabei! | muenchnerliiiebe.de

Leave A Reply