Oktoberfest Frisuren: 3 fesche Styles zum Nachmachen

0
5 (100%) 1 vote

Heute zeigen wir euch unsere diesjährigen Favoriten unter den Oktoberfest Frisuren. Einmal lang, einmal kurz, einmal für jede Haarlänge: Hier wird jedes Madl fündig. Am besten gleich nachflechten oder einfach für den Wiesn-Haarstyle inspirieren lassen!

Wiesn Frisur 1  Das charmante Haarkissen für jede Haarlänge

(Bild: © Alter_photo/iStock)

(Bild: © Alter_photo/iStock)

Das Haarkissen im Nacken ist eine ideale Oktoberfest-Frisur für alle, die ihr Haar romantisch stylen und trotzdem auf klassische Zöpfe verzichten möchten. Besonders toll: Die Frisur lässt sich einfach mit jeder kurzen bis mittellangen Haarlänge zaubern, egal, ob euer Haar nur nackenlang ist oder bis zu den Schulterblättern reicht.

Was ihr braucht: elastisches Haarband, Haarnadeln oder Schiebespangen, optionale Accessoires (Blüten, Blumenkranz)

So geht’s: Haarband aufsetzen und Haare am Oberkopf etwas auflockern. Dann könnt ihr, wenn euer Haar etwas länger ist, drei Strähnen abteilen, wovon die mittlere Strähne die dickste sein sollte. Bei kürzerem Haar braucht ihr nicht zu teilen.

Nun rollt ihr euer Haar von unten nach oben und steckt es von außen in das Haarband hinein. Wer geschickt ist, kann dabei jede Strähne mehrmals um das Haarband wickeln. Bei kürzeren Haaren braucht ihr jede Partie nur einmal herumschlingen und in Form zupfen. Achtet dabei auf eine gleichmäßige Aufteilung eures Haars für ein besonders schönes, harmonisches Ergebnis.

Wer vorhin zwei kürzere Strähnen links und rechts abgeteilt hat, dreht diese ein und legt sie anschließend von beiden Seiten über den Nackendutt. Alles schön feststecken und mit Blumenspangen oder ähnlichem schmücken – fertig!

Tipp: Diese Frisur funktioniert auch wunderbar mit einem dezenten Blumenkranz, den ihr anstatt des Haarbandes verwendet. Einfach Haare um den Kranz schlingen!

Wiesn Frisur 2 – Die romantische Flechtfrisur für mittellange bis lange Haare

(Bild: © Salon Schönsein)

(Bild: © Salon SchönSein / Lilly Karsten Photography)

Wer langes Haar hat, kann dieses am Oktoberfest am schönsten mit einer verträumten Flechtfrisur zur Schau stellen. Besonders angesagt sind dieses Jahr lockere, romantische Zöpfe und partienweise offenes Haar. Um softe Naturlocken auch in glattes Haar zu zaubern, empfiehlt sich ein Lockenstab – natürlich funktioniert die schöne Flechtfrisur aber auch ohne.

Was ihr braucht: Haargummis, Haarnadeln, eventuell Lockenstab

So geht’s: Diese Frisur ist eine asymmetrische Abwandlung des klassischen französischen Zopfes. Ihr entscheidet euch für links oder rechts und legt auf diese Seite einen Seitenscheitel. Nun beginnt ihr im Stirnbereich mit dem Flechten und legt den Zopf strähnenweise nach unten. Dabei verflechtet ihr jeweils eine Strähne aus dem Gesichtsbereich mit einer vom Oberkopf. Etwa auf Höhe des Ohrläppchens könnt ihr den Zopf entweder mit einem Haargummi fixieren und das restliche Haar locker fallen lassen, oder das Haar zu Ende flechten. Besonders raffiniert wird es, wenn ihr zu Beginn eine dünne Strähne abteilt, flechtet und diesen kleinen Zopf abschließend um das offene Haar wickelt.

Tipp: Hübsche Effekte erzielt ihr, indem ihr das Gewicht des asymmetrischen Zopfes auf der anderen Seite ausbalanciert – etwa durch eine angesteckte Blume.

Wiesn Frisur 3  Gretchen-Zöpfe für kurze Haare

abc (Bild: © Salon Schönsein)

(Bild: © Salon SchönSein / Lilly Karsten Photography)

Wenn ihr kurzes Haar flechten möchtet, habt ihr die besten Voraussetzungen für eine so süße wie zünftige Gretchen-Frisur. Die eingeflochtenen Zöpfe am Hinterkopf passen sowohl zum Dirndl, als auch zur Damenlederhose, sind schnell gemacht und behalten lange ihre Form.

Was ihr braucht: Haarnadeln, Haargummis, Blumenspange

So geht’s: Mittelscheitel teilen. Haare von der Stirn weg strähnenweise einschlagen und zwei Haarkränze jeweils links und rechts mit dem dahinterliegenden Kopfhaar verflechten (oder verschlingen). Die erste Strähne nehmt ihr jeweils an der Stirn vom Scheitel weg, die nächste an der Schläfe und so weiter – wichtig ist, immer eine Strähne vom Kopf parallel einzuflechten, damit am Ende keine „Löcher“ in der Frisur entstehen. Zum Schluss im Nacken mit Haarnadeln fixieren und mit Accessoire-Spange schmücken.

Tipp: Wer diese Frisur mit längerem Haar machen möchte, flicht die beiden Zöpfe einfach zu Ende und verknotet sie anschließend im Nacken.

Wir hoffen, euch haarig inspiriert zu haben! Wer Freund oder Freundin nicht zum Frisieren verdonnern möchte, oder sich eine Frisur wünscht, die garantiert die ganze Wiesn über hält, kann sich übrigens auch vom Friseur der Wahl flechten lassen: In München zum Beispiel beim Salon SchönSein, der uns auch seine hübschen Frisuren-Fotos zur Verfügung gestellt hat. Herzlichen Dank dafür 🙂

Share.

Über den Autor

Alpenwelt Online Team

Das Alpenwelt Online Team schreibt über alles, was die bunte Welt der Trachten und der Trachtenmode bewegt. Thema ist, was das traditionelle Herz aufblühen lässt wie ein Sträußerl Edelweiß. Fragen zum Inhalt oder Anregungen für das Magazin? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply