Holz berührt – Kleine Liebeserklärung an einen lebendigen Baustoff

0
Diesen Beitrag bewerten

Keine Frage, Holz boomt. Ob als Baustoff oder Material zahlreicher Alltagsobjekte, vom Kochbesteck zum Kinderspielzeug, der Werkstoff aus der Natur ist für uns unverzichtbar geworden. Heute widmen wir uns in einem kleinen Porträt der Frage, warum uns Holz berührt und begeistert.

Wo Holz ist, ist alles okay

HolzraumHabt ihr euch schon einmal in einem Raum oder in einer Wohnung aufgehalten, die vorwiegend mit Holzmöbeln eingerichtet war? Bestimmt erinnert ihr euch an ein ganz besonderes Gefühl, das sich einstellt. Inzwischen ist es sogar Trend, zusätzlich zum Parkettboden wieder Holzverkleidungen an den Wänden anzubringen. Die Wärme und Behaglichkeit, die von Holz ausgeht, ist mit nichts vergleichbar. Eine Innenausstattung aus dem Baustoff aus dem Wald suggeriert uns Nähe zur Natur, Wärme und Geborgenheit. Wir sind verbunden und gut aufgehoben. Kurz gesagt – wo Holz ist, ist irgendwie alles okay.

Holzmoebel Alpenwelt

Einzigartige Ruhe. Wer sich wohnlich mit Holz umgibt, ist der Natur ganz nahe. (» Landhausmöbel von Alpenwelt)

Ein langes Leben

KochbesteckIn Zeiten der vielzitierten Nachhaltigkeit spielt Holz als Material insgesamt eine zunehmende Rolle. Als nachwachsender Rohstoff, der zudem klimaneutral verrottet, ist es die erste Wahl in etlichen Einsatzbereichen. Nicht nur Möbel kaufen wir am liebsten aus Vollholz. Auch bei Küchenutensilien wie Kochbesteck, Schüsseln oder Schneidbrettern greifen wir am liebsten zu Produkten aus Holz, gleiches gilt für Kinderspielzeug oder Büroausstattung. Bedenken zur Hygiene lassen sich zerstreuen: Während Kochbesteck aus Plastik bei hoher Hitze sogar Schadstoffe abgibt, kann man Holzbesteck bedenkenlos kochend heiß reinigen.

Frau laufend von hinten in einem Wald

In einem Wald haben wir Vertrauen: in uns, ins Universum, in eine Ganzheit der Dinge. (Bild: stocksnap.io)

Wälder sind natürliche CO2-Speicher, und damit echte Klimaschützer. Ein Baum entzieht der Atmosphäre für sein Wachstum Kohlenstoffdioxid – pro Kubikmeter Holz wird rund eine Tonne CO2 gespeichert. Dieses bleibt auch dann im Holz eingeschlossen, wenn der Baum gefällt und das Holz weiterverarbeitet wird. Erst, wenn man das Holz verbrennt oder es verrottet, tritt wieder CO2 aus. Im Vergleich zu anderen Baustoffen, die für die Entsorgung wieder extern zugeführte Energie benötigen, bleibt Holz nach Ablauf seiner Nutzungsdauer klimaneutral.

Warum also Holz?

Auch, wenn wir digital arbeiten: Je näher uns die Natur ist, desto wohler fühlen wir uns.

Auch, wenn wir digital arbeiten: Je näher uns die Natur ist, desto wohler fühlen wir uns.

Holz ist organisch. Es ist uns stofflich näher als jedes andere Material, mit dem wir uns im Alltag umgeben. In ihm kommt die Kraft der Erde, aus der es entwachsen ist, zum Ausdruck und wir fühlen uns damit verbunden wie mit den Elementen. Dass ein Waldspaziergang gut für die Seele ist, uns nach einem hektischen Arbeitstag entspannt und sogar Burn-out vorbeugen kann, ist inzwischen wissenschaftlich erwiesen. Und selbst abgenutztes oder beschädigtes Holz empfinden wir nicht als störend – als etwas Lebendiges ist es Veränderung unterworfen, und diese sind Teil seines Charakters.

Holz ganz nah an sich heranlassen – mit Holz-Accessoires

Holz berührt uns in allen Lebenslagen. Und besonders dort, wo Hautkontakt besteht, setzen wir auf Materialien, denen wir unser Vertrauen schenken. So haben wir auch unseren neuen Partner, die Wood Fellas, kennen und schätzen gelernt. » Hier geht es zum Wood Fellas Shop bei Alpenwelt!

Holzbrille von Wood Fellas: Nachhaltigkeit fürs Auge.

Holzbrille von Wood Fellas: Nachhaltigkeit fürs Auge.

Wood Fellas – Eyewear Design aus München designen Brillen, Sonnenbrillen und Accessoires aus Echtholz, und zwar nur aus solchem, welches aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt und FSC-zertifiziert ist. Ihr Credo: Fashion verbindet Natur mit Urbanität und macht keine Abstriche bei der Verantwortung gegenüber unserem Planeten.

 

Share.

Über den Autor

Alpenwelt Online Team

Das Alpenwelt Online Team schreibt über alles, was die bunte Welt der Trachten und der Trachtenmode bewegt. Thema ist, was das traditionelle Herz aufblühen lässt wie ein Sträußerl Edelweiß. Fragen zum Inhalt oder Anregungen für das Magazin? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply