Christmas-Tree Guide: Wissenswertes rund um den Christbaum

0
5 (100%) 2 votes

Weihnachten, die schönste Zeit im Jahr: Schnee, Leckereien und natürlich ein schön geschmückter Weihnachtsbaum. Für die meisten gehört der Baum zum Weihnachtsfest einfach dazu, schließlich gilt er als der symbolische Mittelpunkt des Weihnachtsfestes – Aber warum eigentlich? Obwohl wir uns jedes Jahr aufs Neue an den funkelnden Lichter und den bunten Kugeln am Baum erfreuen, kennen wenige seine Geschichte. Wir haben für Euch den populären Nadelbaum einmal genauer unter die Lupe genommen sowie Experten und Blogger nach den besten Tricks zum Kaufen, Pflegen und Dekorieren befragt. Hier findet Ihr alle wichtigen Facts und Infos rund um den geliebten Nadelbaum.

 

🎄 Baumtradition 🎄

Wo kommt der Brauch des Christbaums her und warum hat er so eine große Bedeutung für uns? Schon im Mittelalter war es Brauch, die Zweige von Tannen als Schmuck für Festlichkeiten zu nutzen. Der erste Weihnachtsbaum wurde Überlieferungen zufolge im Jahr 1419 von der Freiburger Bäckerschaft aufgestellt und festlich verziert. Waren es zu Beginn Früchte und Nüsse, kam im späten 16. Jahrhundert der Brauch aus dem Elsass hinzu, den Baum mit Süßigkeiten zu schmücken und ihn im Familienzimmer aufzustellen. Im 18. Jahrhundert schloss sich der Brauch der Kerzen an und im 19. Jahrhundert erlangte der Weihnachtsbaum schließlich seine große Popularität. Auch die Dekoration entwickelte sich weiter: vor allem mundgeblasene Glaskugeln und Lametta.

__________________________________________________________________________________________

Anfang bis Mitte der 1990er waren eine Zeit lang Weihnachtsbaumständer,
die sich auf einer Spieluhr drehten, der letzte Schrei.
________________________________________________________________
__________________________

Weihnachten ist für viele Menschen ein schönes, aber auch melancholisches Fest. Das hat vor allem mit unseren Erfahrungen als Kind zu tun. Wir haben Blogger gefragt, was den Weihnachtsbaum so unverzichtbar macht:

Warum ist es für dich so wichtig, einen Weihnachtsbaum zu haben?
„Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich mit leuchtenden Kinderaugen gemeinsam mit meinen Eltern und Großeltern  vor dem geschmückten Weihnachtsbaum gestanden habe. Für meine Familie und mich gehört ein Weihnachtsbaum traditionell zu Weihnachten und macht das besinnliche Fest der Liebe vollkommen. Der Weihnachtsbaum wird von der gesamten Familie geschmückt und stärkt den Zusammenhalt, symbolisiert Liebe und ist ebenfalls bei uns zur Tradition geworden.”

Heike Muster

___________________________________________________________________________________________

In manchen Familien ist es Brauch, die Türe zum Wohnraum,
in dem der Christbaum steht, bis zur Bescherung zu schließen.
____________________________________________________________
_______________________________

 christmas-tree-guide_6-pngWas verbindest du mit dem Weihnachtsbaum?
„Ohne Weihnachtsbaum kein Weihnachten – das stand für mich schon als Kind fest. Irgendwie sorgt einfach nichts so sehr für eine heimelige Atmosphäre während der Feiertage als ein bunt geschmückter Tannenbaum. Weil ich die letzten Jahre leider selbst keinen Weihnachtsbaum haben konnte, habe ich mich daher umso mehr auf die Feiertage zu Hause bei der Familie gefreut. Der Baum wird selbstverständlich gemeinsam geschmückt, während im Hintergrund die Weihnachtsplaylist läuft. Und da das Schmücken doch anstrengender ist als gedacht, wird sich anschließend mit ein paar Weihnachtsplätzchen belohnt.“

Lena Rippe

_________________________________________________________________________________________

Studien haben ergeben: Wer gemeinsam mit seinem Partner den Baum dekoriert,
stärkt zugleich die eheliche Liebe.

_________________________________________________________________________________________

 Wann wird der Weihnachtsbaum gekauft, wann dekoriert, wann weggebracht?
„Wir kaufen den Baum immer am Tag der Wintersonnenwende auf einem Bauernhof. Am 24.12. backe ich zu Mittag ein letztes Blech frische Vanillekipferl und danach darf der Weihnachtsbaum in sein neues Zuhause einziehen. Wir zwicken ihm einen kleinen Zweig ab, der in den Türkranz gesteckt wird, wo er als Schutzsymbol dient. Das Dekorieren des Christbaumes übernehme ich, nur die Baumspitze steckt mein Mann zum Schluss hinauf. Die Geschenke kommen nach dem Weihnachtsessen unter den Baum. Bevor wir diese auspacken, werden noch die Lichter am Baum entzündet und Weihnachtslieder gesungen. Am Hl. Dreikönigstag (Heilige Drei Könige) wird der Weihnachtsbaum wieder abgeschmückt und bleibt so noch bis zum 2. Februar stehen.”

Jasmin Losinskyj

_____________________________________________________________________________________

Während bei Protestanten der 6. Januar das traditionelle Datum für die Entsorgung ist,
bleibt der Baum in katholischen Häusern meist bis zum 2. Februar (Maria Lichtmess) stehen.
______________________________________________________________________________________

🎄 Welcher Baum woher 🎄

christmas-tree-guide_7-pngDer beliebteste Christbaum der Deutschen ist mit 80 Prozent die Nordmanntanne. Sie gehört zu der Familie der Kieferngewächse und stammt aus dem Kaukasus (daher auch der alternative Name Kaukasus-Tanne). Hinter ihr folgen mit großem Abstand die Blaufichte, sonstige Fichten und die Edeltanne. Die Nordmanntanne wird einzig und alleine für Weihnachtszwecke angebaut. Sie ist deshalb so beliebt, weil sie sehr weiche, glänzende und tiefgrüne Nadeln hat, die nicht stechen. Da sie bis zu 15 Jahre benötigt, um Zimmerhöhe zu erreichen, ist sie vergleichsweise teuer. Eine kleinere Tanne braucht durchschnittlich acht bis zehn Jahre, bis sie gefällt wird.

Für welchen Baum entscheidest du Dich und warum?
Wie die meisten Deutschen wählt auch Stilexperte Martin Gartner am liebsten die Nordmanntanne – am besten aus einem heimischen Forst. „Es gibt viele Gründe, die für die Nordmanntanne sprechen, abgesehen vom Weihnachtslied ‘O Tannenbaum’. Dieser Baum verfügt über ein sattes Grün, die Nadeln haben ein interessantes Farbenspiel und stechen nicht. Eine Tanne sollte gerade gewachsen sein und ein gleichmäßiges Astwerk besitzen. Die ideale Größe eines traditionellen Weihnachtsbaumes beträgt zwischen 200 und 230 Zentimeter, da er so in jedem durchschnittlichen Wohnzimmer gut zur Geltung kommt.”

 Martin Gartner

_______________________________________________________________________________________

Baum wird üblicherweise entweder bereits zwischen erstem Advent und Heiligabend oder
erst am Mittag des 14. Dezembers geschlagen oder gekauft.
________________________________________________________________________________________

Wer einen frischen Baum und eine gute Auswahl haben möchte, sollte sich an einen spezialisierten Händler oder Direktvermarkter wenden. Heutzutage kann man es sich natürlich aber auch bequem machen und seinen Baum zur gewünschten Zeit und Größe einfach online bestellen und nach Hause liefern lassen. Alternativ zum Kauf wird es aber auch immer beliebter, sich seinen Baum selbst zu schlagen. Bloggerin Vivien aus Österreich, die sich für einen nachhaltigen Lebensstil stark macht, hat uns verraten, wie sie beim Weihnachtsbaumschlagen vorgeht.

________________________________________________________________________________________

 90 % unserer Weihnachtsbäume stammen aus Deutschland.
Das größte Weihnachtsbaum-Exportland ist aber Dänemark.
Besonders die großen Bäume (4 bis 4,5 Meter) kommen aus dem Nachbarland.
_______________________________________________________________________________________

Weihnachtsbaumschlagen: Wie, Wo, Was ?
„In vielen, vor allem ländlichen Regionen Österreichs, ist es üblich, den Weihnachtsbaum selbst zu schlagen. So wird bei einem befreundeten Bauern oder Förster ein Termin zum Schlagen ausgemacht oder, wenn man solch einen Kontakt nicht hat, im Verzeichnis online z.B. auf weihnachtsbaum.at nach dem nächstgelegenen Gebiet gesucht. Hat man den Platz und die ungefähr verfügbare Größe für den Baum zu Hause abgemessen und den entsprechenden Christbaum im nächstgelegenen Gebiet gefunden, wird am besten mit einer baumfällkompatiblen Säge der Baum geschlagen. Laub- und Kettensägen sind dabei übrigens eher ungeeignet.

Nun muss der Baum nur noch sicher nach Hause transportiert werden. Das aus der Fahrschule bekannte Stichwort lautet hier: Ladungssicherung. Am besten werden Spanngurte oder einfache Seile zur Sicherung verwendet. Die Baumspitze zeigt auf dem Autodach übrigens immer nach hinten. Ganz gleich, ob ein Weihnachtsbaum gekauft oder selbst geschlagen wird, empfehle ich, darauf zu achten, ob es regionale Weihnachtsbäume aus ökologisch bewirtschafteten Weihnachtsbaumkulturen sind. Diese erkennt man an dem FSC-, Naturland- oder Bioland-Siegel. Denn bei einer nachhaltigen Forstwirtschaft wird jeder gefällte Baum auch wieder eingepflanzt und somit die Balance der Natur eingehalten.”

Vivien Belschner

___________________________________________________________________________________________

Tannen und Fichten wachsen heute auf Plantagen, im Wald sind sie hingegen eher rar.
In Deutschland werden auf rund 15 000 Hektar Weihnachtsbäume angebaut.
Rund 70 Prozent des heimischen Bedarfs werden so gedeckt.
___________________________________________________________________________________________

🎄 Christbaumpflege 🎄

Da der Weihnachtsbaum bei vielen sogar bis Anfang Februar in der Wohnung bleibt, sollte dieser natürlich möglichst lange halten. Wie bei jeder Pflanze gilt daher natürlich auch beim Nadelbaum: Richtig pflegen. Und das ist mehr, als meist angenommen, wie uns Bloggerin Sabine Korpan verrät.

_____________________________________________________________________________________

Je nach Größe kann ein Weihnachtsbaum einen halben bis zu 4 Liter Wasser am Tag aufbrauchen.
Die Wasseraufnahme ist wichtig, damit der Baum nicht nadelt.
_____________________________________________________________________________________

Was ist bei der Weihnachtsbaumpflege zu beachten? Wie hält sich der Baum extralange?christmas-tree-guide_4
„Frisch gekaufte Bäume sollte man frostfrei im Freien lagern und nicht in der Sonne. Und man sollte auf jeden Fall das Netz auf dem Baum belassen. Man sägt vom Stamm ein circa 5 Zentimeter dickes Stück ab und stellt dann den Baum in einen Wassereimer. So ist er bestens vorbereitet für die Weihnachtstage. Wenn es dann an der Zeit ist, das Bäumchen aufzustellen, sollte man es am besten langsam an die wärmeren Temperaturen gewöhnen. Das gelingt in einem separaten Zimmer, das etwas kühler ist. Würde man den Weihnachtsbaum sofort ins warme Zimmer stellen, kann es passieren, dass er mehr Nadeln lässt, als einem lieb ist. Das Transportnetz am besten erst dann entfernen, wenn der Baum sicher im Christbaumständer steht. Dann entfernt man das Netz vom Stamm zur Spitze – so vermeidet man, dass Äste abknicken.

Ein Weihnachtsbaum sollte im Prinzip wie eine große Schnittblume behandelt werden, die würde man ja auch anschneiden und mit Wasser versorgen, damit man lange Freude daran hat. Deshalb sind Christbaumständer mit Wasserreservoir ideal. Da es im Wohnzimmer mollig warm ist, sollte man auf keinen Fall das Nachfüllen des Wassers außer Acht lassen. Das gilt übrigens auch für Bäumchen im Topf. Pro Meter Baumlänge verbraucht der Weihnachtsbaum circa einen Liter am Tag. Um zu vermeiden, dass der Baum schnell austrocknet oder nadelt, sollte man ihn nicht vor Kachelöfen oder Heizkörpern aufstellen. Wer eine Fußbodenheizung besitzt, ist bestens bedient, da sich die Wärme hier gleichmäßig verteilt und es somit keine Rolle spielt, wo der Baum steht. Am besten lässt man den Baum sich einen Tag entfalten und fängt dann erst mit dem Schmücken an.”

Sabine Korpan

__________________________________________________________________________________

10 bis 12 Prozent der Weihnachtsbäume werden im Topf gekauft.
__________________________________________________________________________________

Viele stellen sich alljährlich die gleiche Frage: soll man wieder einen geschlagenen Weihnachtsbaum kaufen oder lieber einen, den man nach Weihnachten auspflanzen kann? Ein geschlagener Christbaum ist zwar meistens preiswerter, hat aber dafür deutlich mehr Anwachsprobleme, da die Wurzeln beim Abschlagen meist beschädigt werden. Bloggerin Bärbel Klein wählt daher lieber die Topf-Variante.

Weihnachtsbaum abgesägt oder im Topf?
„Wenn Weihnachtsbaum, dann gibt es bei mir nur einen Baum im Topf. Warum? Weil ich weiß, wie lange so ein Baum braucht, um zu wachsen. Und da darf kein Schädling oder Unwetter dazwischen kommen. Der Anbau von Weihnachtsbäumen findet außerdem in Monokultur statt. Deshalb leihe ich mir inzwischen einen Weihnachtsbaum für zwei Wochen und gebe ihn dann zurück. Das ist gut für mein ‘grünes’ Gewissen und der echte Tannenduft ist einfach wunderbar!”

Bärbel Klein

 ___________________________________________________________________________________________

Soll der Weihnachtsbaum möglichst lange seine Nadeln behält, sollte man ihn nicht in die
Nähe einer Heizung stellen und dafür sorgen, dass nicht allzu viel Sonnenlicht auf ihn fällt.
____________________________________________________________________________________________

 🎄 Dekowahnsinn 🎄

Wir kennen ihchristmas-tree-guide_1n alle: den alljährlichen weihnachtlichen Dekowahnsinn. Denn was wäre der Weihnachtsbaum ohne seine leuchtenden Kugeln, Sterne und Lichter? Ob es die alte Deko-Kiste der Großmutter ist, die pünktlich zum Schmücken aus den Tiefen des Kellers ausgegraben wird oder die neueste Christbaumkugel-Kollektion – Jeder hat seine ganz persönlichen Vorlieben. Wir haben uns mal umgehört, welche Deko-Variationen besonders beliebt sind. Wohnraumcoach Sabine Regina Glatz verrät außerdem wichtige Tipps, wie die Deko-Farben gut mit den Farben der Wohnung harmonieren.

Welchen Schmuck bevorzugst Du und warum?
„Bei der Weihnachtsdekoration bin ich ganz klassisch: Rot und Gold, dazu ein bisschen Glitter. Statt echter Kerzen verwende ich eine Lichterkette. Das ist einfach aus Feuerschutzgründen vernünftiger, die Kette darf dann auch ganztägig leuchten. So komme ich Tag für Tag mehr in weihnachtliche Stimmung.”

Bärbel Klein

 _________________________________________________________________________

Rot und Grün gelten als die christlichen Symbolfarben von Weihnachten und Advent.
Das Grün symbolisiert Treue und Hoffnung (gerade im dunklen Winter) und
das Rot steht für das Blut Christi.
_________________________________________________________________________

„Ich persönlich lasse den Christbaum gerne natürlich erscheinen, alleine schon aus Wertschätzung dem schönen Baum gegenüber. Dies ginge natürlich optimal mit natürlichem Christbaumschmuck, wie er früher verwendet wurde: Lebkuchen, Äpfel, Zapfen, Strohsterne oder Figuren aus Holz. Aber auch mit künstlich hergestellten Materialien wie Glas, Kunststoff und ähnlichem ist dies möglich. Ich verwende aus Sicherheitsgründen elektrische Kerzen, welche ich als ersten Schritt regelmäßig am Baum verteile. Als Basis der Deko verwende ich glänzende und matte Kugeln in verschiedenen natürlichen Grüntönen, um die Nadelfarbe erstrahlen zu lassen; unten die großen und oben die kleinen Kugeln. Dann folgen glitzernde Schneeflocken-Girlanden (kann man auch selbst basteln) und einige Eiszapfen aus Glas oder Kunststoff. Um einen farblichen Akzent zu setzen, verteile ich nun noch Kugeln und/oder Figuren in einer satten, warmen Farbe über den Baum: Dunkelrot, dunkles Orange, Violett, Pink oder, mein diesjähriger Favorit, Aubergine. Die Entsprechung hierzu in der Natur findet man beispielsweise bei der Eibe mit ihren schönen beerenartigen ‘Früchten’. Um das Bild abzurunden, setze ich nun noch ein paar silberne Glanzkugeln, Vögel und Engel auf meinen Baum. Den Abschluss bildet natürlich eine schöne Sternspitze, ganz schlicht, wie die Sterne am Himmel, in Weiß-Silber.“

Sabine Regina Glatz

____________________________________________________________________________________

Lametta wurde 1878 in Nürnberg eingeführt und sollte ursprünglich
die Optik von glitzernden Eiszapfen symbolisieren.
_____________________________________________________________________________________

christmas-tree-guide_2Welche Baum-Deko passt gut zu den restlichen Farben meiner Wohnung?
„Damit der Christbaum auch gut mit dem betreffenden Raum harmoniert, ist es ideal, sich dabei an den Raumfarben zu orientieren. (1) Ist der Raum farblich eher neutral gehalten, mit Grau- und Brauntönen, Weiß oder gedeckten Grüntönen, dann passt so ziemlich jeder Schmuck gut dazu. Man kann farbintensive Akzente in warmen Farben oder in Türkis setzen oder auch eine zurückhaltende Baum-Deko wählen, wie zum Beispiel Schmuck in kühlen Braun-, Gold- und Kupfertönen oder auch in Silber-Grautönen mit weißen Akzenten. Optimal ist es hierbei, glänzende und matte Oberflächen der Kugeln und Figuren abzuwechseln. (2) Ist der betreffende Raum so gestaltet, dass vereinzelt intensive Farben darin vorkommen, wirkt es sehr schön, diese Farbtöne auch für die Baum-Deko zu wählen. Egal, ob der Baum ganz bunt dekoriert wird und die Raumfarben darin vorkommen oder jene als Hauptfarbe für die Deko verwendet werden; in beiden Fällen entsteht ein harmonisches Bild. (3) Wenn große Flächen des Raumes in warmen Farben gestaltet sind, sollten nur Akzente in genau diesem Farbton bzw. etwas dunkler/heller gesetzt werden, da sich sonst der Christbaum zu wenig abhebt. Die Wahl einer anderen warmen oder intensiven Farbe wäre wiederum ein „Zuviel“ für den Raum. Man benötigt also in diesem Fall eher eine Farbberuhigung, einen Kontrast zu den warmen Farbtönen. Hier bietet sich Basis-Deko in Silber oder Grün an, je nach Einrichtung kombiniert mit weißen Kugeln oder mit Figuren aus Holz.”

Sabine Regina Glatz

__________________________________________________________________________________

Eine Decke unter dem Baum verhindert, dass die abfallenden Nadeln sich im Teppichboden festsetzen.
Sie ist außerdem dekorativ und verhindert bei echten Kerzen,
dass Wachsflecken direkt auf den Boden kommen.
___________________________________________________________________________________

Wer es etwas schlichter mag, der kann seinen Baum als Schmuckstück entweder bewusst auffälliger schmücken oder seinem bescheidenen Stil treu bleiben. Schlicht lautet auch das Motto von Lifestyle-Bloggerin Katja.

letze-bildWie gestaltest du Deinen Baum, damit er mit Deiner Wohnung harmoniert?
„Wir kaufen jedes Jahr einen kleinen Weihnachtsbaum im Topf, den ich bis zum Heiligabend vor der Haustüre stehen habe. An den Weihnachtstagen wird er in einen dekorativen Korb gestellt und mit nur wenigen Kugeln geschmückt, denn das passt am besten zu dem schlichten, nordischen Stil unseres Wohnzimmers. Dafür verwende ich dieses Jahr am liebsten weiße und farblose Kugeln in unterschiedlichen Größen, da auch unser Wohnraum sehr hell gehalten ist. Sehr gut würden auch silberne Glaskugeln oder Baumschmuck aus Naturmaterialien passen. Der Baum soll bei mir ruhig und nicht überladen wirken. Nach den Feiertagen verpflanze ich das Bäumchen dann immer im Garten, allerdings sind bisher nicht viele aufgegangen.”

Katja Bayer

 _________________________________________________________________________________________

Die Lichterkette muss beim Schmücken als erstes an den Weihnachtsbaum.
Bereits hängende Kugeln und Schmuck können sonst schnell beschädigt werden.
_________________________________________________________________________________________

In all dem Weihnachtstrubel, Geschenkestress und Dekowahnsinn können die Nerven auch mal blank liegen. Schließlich soll für den Heiligabend alles stimmen und perfekt aussehen. Vor allem wenn eine größere Familienzusammenkunft ansteht, kann das Weihnachtsbaumschmücken zur echten Herausforderung werden. Aufräumcoach Mylène Alt verrät, wie man stressfrei durch die Weihnachtszeit kommt.

Familienstress und Deko-Chaos: Wie schlichtet man Streit und wiedersteht dem Reiz, jedes Jahr aufs Neue Deko zu kaufen?
„In allen Farben und Formen leuchten sie uns entgegen: die Weihnachtsdekos. In Läden, im Web und aus Prospekten scheinen sie nur eines zu wollen – zu uns zu kommen und unser Zuhause zu verschönern. Doch was ist, wenn im Estrich oder Keller schon x-verschiedene Dekosets auf uns warten? Sollen wir nun dem Reiz widerstehen und bei der bestehenden Formation bleiben oder auch mal etwas Neues wagen? Immer diese Entscheidungen – Warum nicht das eine tun und das andere nicht lassen? Es geht nicht immer darum, radikal zu sein, es geht eher darum, eine bewusste Wahl zu treffen. Und falls die Person, welche normalerweise den Weihnachtsbaum schmückt, sich nicht entscheiden kann, warum nicht ein Familienprojekt daraus machen, in dem konkret eines der Kinder auswählen darf, was an den Baum gehängt wird? Und falls es mehrere Kinder gibt, darf das andere Kind zum Beispiel bei der Osterdeko die Nase vorn haben. Und auch wenn es farblich nicht so perfekt passt oder nicht den eigenen Vorstellungen entspricht: bitte ein Auge zudrücken.”

_________________________________________________________________________________

41 Prozent der Deutschen streiten sich in der Weihnachtszeit.
_________________________________________________________________________________

 Wie schaffe ich Platz für Neues?
„Wenn das große Fest vorbei ist, empfiehlt sich, die Verzierungen auch wieder gemeinsam zu entfernen, sorgfältig zu verpacken und an einem trockenen Ort zu verstauen. Die signalisiert ein bewusstes Dankbarsein für das schöne Fest, das hinter uns liegt und die Botschaft an die Kids, dass auch das Wegräumen und Verstauen dazugehört. Klar beschriftete Boxen (Weihnachtsschmuck, Osterdeko) erleichtern das Wiederfinden. Und wenn die Deko das Auge wirklich nicht mehr erfreut, freuen sich gemeinnützige Institutionen über die Spende gut erhaltener Dekos, um ihre Räumlichkeiten zu verschönern.”

Mylène Alt

_________________________________________________________________________________

Der durchschnittliche deutsche Weihnachtsbaum ist eine Nordmanntanne
mit 1,63 m Höhe und 187.333 Nadeln.
__________________________________________________________________________________

🎄 Adé, lieber Baum! 🎄

christmas-tree-guide_5 So sehr der geliebte Weihnachtsbaum einem auch eine schöne Zeit beschert hat – irgendwann muss er raus! Zunächst muss man ihn jedoch erst einmal aus der Wohnung bugsieren, was je nach Größe des Baums eine echte Herausforderung werden kann. Um zu vermeiden, dass die ganze Wohnung danach mit Nadeln übersät ist, haben wir hier einen Tipp für Euch: einen alten Bettbezug über den Baum spannen und mit robustem Klebeband oder einem Seil/Gurt fester zusammenbinden. So hat man mehr Platz und weniger störende Äste, um den Baum aus der Wohnung zu hieven und er hinterlässt dadurch deutlich weniger Nadeln. Viele werfen ihren Weihnachtsbaum auch vom Balkon, wo er dann selbst aufgesammelt oder abgeholt werden kann.

Zum Glück muss man sich um das Abholen und Entsorgen des Christbaums nicht mehr selbst kümmern. Stattdessen gibt es fast überall organisierte Abhol-Touren, die das übernehmen, wie uns Weihnachtsbaumverkäufer Guido Veth erklärt.

Wie werde ich den Baum am besten wieder los?
„Auch die schönen Weihnachtstage gehen mal zu Ende und Familien trennen sich schweren Herzens wieder von ihrem geschmückten Tannenbaum. In der Regel bleibt der Christbaum bis zum Fest der Heiligen Drei Könige am 6. Januar stehen. Viele Städte und Kommunen bieten nach diesem Termin Abholungen für alle Tannenbäume an. Die genauen Termine können dem lokalen Abfallkalender entnommen werden. Zu der Abholung kann der Weihnachtsbaum vor dem Haus auf die Straße gelegt werden. Dabei sollte man darauf achten, dass der Tannenbaum vorher abgeschmückt wurde, damit der Baum von der Kompostieranlage verarbeitet werden kann. Die Abholung ist in der Regel kostenlos.”

Guido Veth

___________________________________________________________________________________

Übrigens: Viele Teile eines Weihnachtsbaums sind essbar. Die Nadeln enthalten sehr viel Vitamin C.
Tannensirup als Brotaufstrich, Tannensalz, Tannenlikör gehören zu den beliebtesten Produkten.
___________________________________________________________________________________

Unsere Blogger und Experten:

1_cropped_heike-muster


Heike Muster

Neben leckeren und einfachen Rezepten für Weihnachtskekse und DIY-Tipps für Weihnachtsgeschenke gibt es für die Leser auf testmuster dieses Jahr auch ein Türchen zu öffnen – im großen Österreich-Blogger-Adventskalender.

2_cropped_lena-rippe


Lena Rippe

Auf healthylena.de dreht sich alles um die gesunde, vegane Ernährung und einen bewussten Lifestyle. Jetzt zur Weihnachtszeit locken besondere Weihnachtsrezepte, die die Feiertage noch versüßen können.

3_cropped_jasmin-losinskyj


Jasmin Losinskyj

Vegan geht auch zur Weihnachtszeit – Das beweist Food-Bloggerin Jasmin mit ihren veganen Weihnachtsrezepten auf ihrem Blog Dein-HomeSpa.com.

 

4_cropped_martin-gartner


Martin Gartner

Martin Gartner ist Gründer und Mitinhaber von stilerei.com. Stilerei berät Firmen und Geschäftsleute bei Fragen der Business-Etikette, des Auftretens von Verkaufspersonal sowie der richtigen Business-Garderobe.

5_cropped_vivien-belschner


Vivien Belschner

Auf vanillaholica.com bloggt Vivi über Themen wie: Nachhaltiger Lebensstil, Fair Fashion, Umweltschutz und Veganismus.

 

6_cropped_sabine-korpan


Sabine Korpan

Die Exilschwäbin lebt nunmehr seit dreizehn Jahren im wunderschönen Nürnberg. Auf ihrem privaten Blog tonkabohne.blogspot.de schreibt sie mit viel Herzblut über Food, DIY, Garten, Reisen, Interieur und Tiere.

7_cropped_baerbel-klein
Bärbel Klein
In ihrem ‚happyblog‘ geht es um die schönen Dinge im Leben. Die Farbenfreundin findet: zur Weihnachtszeit gehört ein echter Weihnachtsbaum, inklusive echtem Tannenduft.

8_cropped_sabine-regina-glatz
Sabine Regina Glatz
Dipl. Ing. Sabine Regina Glatz, Inhaberin der Firma behomeing SRGlatz e.U., unterstützt als „CoPilotin“ beim Kreieren des idealen Grundrisses mit Coaching, Fachwissen und Planung sowie als Aufräumcoach beim Aussortieren und Neugestalten.

9_cropped_katja-bayer
Katja Bayer
Katja bloggt bei Tinkas Welt, einem Lifestyle-Blog mit den Themenschwerpunkten vegetarische Küche, Backen, DIY und Interior, wobei Katja den nordischen, simplen Stil bevorzugt.

10_cropped_mylene-alt
Mylène Alt
Mylène Alt ist seit 2009 professioneller Aufräumcoach und Coach für The Work of Byron Katie. Sie berät ihre Kunden vor Ort, via Telefon und dank Skype weltweit.

 

 11_cropped_guido-veith

Guido Veth
Meine Tanne ist ein Onlineshop für echte Nordmanntannen aus Schleswig-Holstein und passendem Zubehör.

 

 

Herzlichen Dank an alle Blogger für ihre Tipps und Tricks rund um den Weihnachtsbaum!

🎄 Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und
einen guten Rutsch ins neue Jahr! 🎄

Share.

Über den Autor

Alpenwelt Online Team

Das Alpenwelt Online Team schreibt über alles, was die bunte Welt der Trachten und der Trachtenmode bewegt. Thema ist, was das traditionelle Herz aufblühen lässt wie ein Sträußerl Edelweiß. Fragen zum Inhalt oder Anregungen für das Magazin? Wir freuen uns auf deine Nachricht!

Loading Facebook Comments ...

Leave A Reply