30 Tage Rückgabegarantie Kauf auf Rechnung Ratenzahlung

x

MENU

Trachtenmode für Damen – zeitlos traditionell und stets feminin

Trachtenmode wird bereits seit dem 15. Jahrhundert gerne getragen. Auch heute noch ist diese Kleidung beliebt und wird zu vielen Anlässen wie auf die Wiesn gewählt. Lederhose und Dirndl gehören dabei einfach zum modischen Trachten-Outfit dazu. Welche Trachten-Designs es gibt und wie Sie diese passend kombinieren können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Die Trachtenmode und ihr Ursprung

Trachtenmode ist, wie auch andere traditionelle Kleidungsstücke, über Jahrzehnte oder sogar über Jahrhunderte entstanden und wurden immer dem Trend angepasst. Dabei wird die Tradition immer wieder an die Nachfahren weitergegeben, die dann die Tracht noch verändern und an ihre Nachkommen weiter überliefern. Somit ist die Trachtenmode sehr unterschiedlich – nicht nur in den Farben - und anhand dieser traditionellen Bekleidung konnte man sehr viel über die Träger erfahren. So konnte man an dem Modell, an dem Stoff – wie zum Beispiel Baumwolle oder Leinen - oder den Farben der Tracht genau sehen, aus welcher Region sie stammt. Doch auch, ob der Träger oder die Trägerin arm oder reich, ledig, verheiratet oder verwitwet war, wie auch die Stellung in der Gesellschaft konnte anhand der traditionellen Mode festgestellt werden.

In den letzten Jahren hat vor allem das Dirndl einen rasanten Wandel erlebt. Während die Mägde oder Dirnen das Dirndlgewand im 15. und 16. Jahrhundert als Arbeitskleidung mitunter in Kombination mit einer Schürze trugen, wurde es Ende des 19. Jahrhunderts auch als fesches Sommerkleid tragbar. Zudem freut sich das Dirndl immer größerer Beliebtheit und die Designer lassen sich immer wieder neue und raffinierte Applikationen einfallen. Das Dirndl gehört mittlerweile zu einer der beliebtesten Trachten und wird in der Regel rund 150.000 mal pro Jahr in Deutschland verkauft – Tendenz steigend.

Was ist Trachtenmode und welche Kleidung gehört traditionell dazu?

Eine klassische Tracht besteht für Herren meistens aus einer Lederhose und einem Trachtenhemd. Die Damen bevorzugen immer noch das feminine und raffiniert ausgestattete Dirndl mit passenden Miedern. In der Vergangenheit war es nicht anders: Schon seit dem 15. Jahrhundert werden Trachten getragen. Damals unterschied man die Tracht in zwei verschiedene Sorten: Es gab eine Werkstracht und eine Festtagstracht. Wie der Name schon sagt, wurde die Werkstracht für die Arbeit getragen und war für alltägliche Anlässe gedacht. Manchmal hört man die ältere Generation noch von einem sogenannten „Waschdirndl“ sprechen.

Die Festtagstracht hingegen war für besondere Momente reserviert und opulenter gehalten. Hochwertig ausgestattet waren diese Fest-Dirndl und verfügten über glänzende Stoffe, feine Spitze und viele weitere Details. Dieses Outfit wurde noch mit Schmuck verziert: So war die Trägerin der strahlende Blickfang der Veranstaltung. Die Festtagstracht war speziell und wurde deshalb nur zu feierlichen Anlässen aus dem Schrank geholt. Heute ist die Trachtenmode beliebt wie nie und erfährt eine regelrechte Renaissance. Dabei ist heutzutage für die Damen viel mehr erlaubt: Die Regeln der Trachten haben sich verändert und sind lockerer geworden. Sie dürfen tragen, was Ihnen gefällt.

Suchen Sie moderne Trachtenmode für Damen, finden Sie eine große Auswahl an traditionelleren oder angesagten und ausgefallenen Modellen. Sie haben die freie Wahl: Es muss nicht immer ein Dirndl sein! Sie mögen es sportlich und lässig? Es ist vollkommen erlaubt und gerne gesehen, wenn die Damen zu einer Damenlederhose greifen. Dazu passen hübsche Trachtenblusen für Damen. Mit den besonderen Accessoires können Sie auch diesen Mix sehr feminin gestalten. Ein beliebter Evergreen unter den Damentrachten sind die bekannten Dirndln, die bei allen Generationen super ankommen. Auch für die Kleinen gibt es süße Kinder-Dirndl.

Trachtenmode für jede Gelegenheit

Trachtenmode ist längst nicht nur Dirndl oder Lederhose. Zur Trachtenmode zählt auch die Landhausmode, die zu jeder Gelegenheit getragen werden kann. Denn wer nicht gerade in der Trachtenhochburg Bayern wohnt, wird schlecht das Dirndl zur Arbeit tragen können. Aus diesem Grund finden die Trachtenliebhaber auch wunderschöne Landhausmode, die für alle Anlässe und Gelegenheiten nahezu perfekt sind. Schicke Janker, Trachtenjeans oder gar Blusen und Mieder im Landhausstil können hervorragend zur Arbeit kombiniert werden. Dabei lassen sich mit den verschiedenen Accessoires die Outfits noch edler oder lockerer gestalten, damit für jeden das Passende zu finden ist.

Im Herbst, wenn die Oktoberfeste in vielen Städten gefeiert werden, tragen die meisten Damen natürlich Dirndl und fesche Dirndlblusen. Doch nicht jeder fühlt sich im Dirndlgewand wohl und setzt lieber auf schicke Landhausmode, um die Tradition zu wahren. Neben hübschen langen Trachtenröcken mit den perfekt abgestimmten Schuhen kann Frau auch ohne klassisches Dirndl auf den Volksfesten glänzen. In Trachtenrock und Trachtenbluse kann Frau auch ohne Dirndl eine gute Figur machen. Bequeme Schuhe und die entsprechenden Accessoires runden das Ganze noch stimmig ab.

Wie kann ich Trachtenmode gut kombinieren und auf was muss ich achten?

Zu einem feschen Dirndl gehört in jedem Fall eine strahlend weiße Dirndlbluse. Diese ist entweder sehr offenherzig designt oder hochgeschlossen im zünftigen Landhaus-Stil. Falls Sie es extravagant mögen, erhalten Sie ebenso Dirndlblusen mit Stehkragen oder ganz aus Spitze gefertigt. Für den Alltag wie für den festlichen Anlass gleichermaßen eignen sich wunderbar weit schwingende Trachtenröcke, die Sie entweder schlicht mit einem T-Shirt oder mit einer weiblichen Trachtenbluse kombinieren können.

Im Business-Bereich ist Trachtenmode ebenfalls angesehen. Für den Business-Look bieten sich eher Trachtenkleider als Dirndl an. Trachtenkleider sind weniger opulent ausgestattet und überzeugen dennoch durch den unverwechselbaren traditionellen Look: mit hübschen Samtborten, feinen Blumenprints oder im modischen Pünktchen-Design. Sie haben die Wahl!

Zur Tracht können Sie klassische Trachtenschuhe tragen – wie beispielsweise Trachtenpumps oder flache Ballerinas. Wenn Sie die Damenlederhose lieben, probieren Sie gemütliche Trachtenschuhe in Sneaker-Optik dazu. Die Modelle sind sportlich und sorgen für einen lässig-traditionellen Stil.

Auch im Alltag lässt sich die Trachtenmode hervorragend tragen und prima kombinieren. Eine Dirndlbluse zur Jeans: Schon haben Sie einen ansprechenden Alltags-Look kreiert!

Wie fallen Krüger Dirndl aus und worauf muss ich beim Kauf achten?

Wenn Sie moderne Trachtenmode für Damen suchen, entdecken Sie zahlreiche wunderschöne Dirndl-Modelle, etwa von Krüger. Doch wie finden Sie die richtige Größe? In jedem Fall sollte ein Dirndl eng anliegen. Das Dirndl zaubert eine weibliche Silhouette und hebt Ihre Taille optisch hervor. Deshalb sollte es nicht zu weit geschnitten sein, sonst wirkt es unförmig. Falls Sie sich unsicher sind, nehmen Sie lieber die kleinere Größe. Messen Sie nun Ihren Körper und beginnen Sie beim Brustumfang.

Überlegen Sie vor dem Dirndl-Kauf, welche Länge das Kleid haben sollte. Es gibt Dirndl in drei Längen: Mini, Midi und Maxi. Für eine Party sind die feschen, kurzen Dirndl aparte Begleiter. Diese sind oftmals in einem auffälligen Farbmix gehalten und wirken jugendlich und verspielt. Soll es etwas seriöser sein, sollte das Dirndl zumindest das Knie bedecken. Auch wenn Sie eine Lederhose für Damen bevorzugen, sollte diese möglichst eng anliegen – denn Leder weitet sich mit der Zeit.

Welche Ausstattung ist Teil eines gelungenen Trachten-Outfits?

Neben der Dirndlbluse, dem Dirndl oder dem Trachtenkleid darf natürlich auch die passende Unterwäsche nicht fehlen. Was wäre eine Dirndlbluse ohne den passenden Dirndl-BH darunter? Schön sind Push-up-BHs, denn damit zaubern Sie sich ein unverwechselbar opulentes Dekolleté. Damit noch mehr Blicke auf Ihnen liegen, können Sie Ihr Trachten-Outfit mit besonderem Trachtenschmuck verfeinern. Probieren Sie eine Trachtenhalskette mit Edelweißanhänger oder lassen Sie es richtig funkeln: mit einer Trachtenbrosche mit echten Swarovski-Steinen. Und obenauf vielleicht noch ein Hut? Wenn Sie soeben Ihre Damenlederhose gekauft haben, dann geben Sie ein lockeres Trend-Piece dazu und wählen Sie Hosenträger mit praktischen Klipp-Verschlüssen.

Darauf ist beim Tragen eines Dirndl zu achten

Damit das Dirndl auch perfekt passt, muss es praktisch wie eine zweite Haut sitzen. Eng und straff sollte es anliegen und auf keinen Fall Falten werfen. Denn nur so kann der Körper wunderschön geformt werden und die Trägerin wird schnell zum Blickfang. Meist sind bei den Trachtenblusen im vorderen Bereich kleine Bändchen eingenäht, damit sich die Bluse raffen lässt. Dies zaubert ein traumhaftes Dekolleté, wenn auch der richtige BH dazu gewählt wurde.

Der Dirndlrock hingegen muss weit sein und schwingen und tatsächlich gute Laune verbreiten. Welche Rocklänge die Trägerin für Ihren Trachtenrock wählt, ist natürlich Geschmackssache. Mittlerweile sind Dirndl in mini, midi und auch lang erhältlich und beim Kauf ist vor allem darauf zu achten, dass die Länge auch zur Figur passt. Selbstverständlich sollte man sich in dieser Länge auch wohlfühlen. Während das kurze Mini-Dirndl eine Länge von 40 bis 60 cm hat, weist das klassische Dirndl eine Länge von etwa 70 cm auf. Lange Dirndl haben eine Rocklänge von etwa 90 cm. Natürlich kann die Länge individuell angepasst werden.

Insbesondere die kurzen Trachtenröcke liegen bei jungen Frauen voll im Trend und sehen teilweise auch sehr schön aus. Dirndl mit einer Rocklänge von 70 cm sind besonders populär, da sie sehr figurfreundlich sind. Sie formen nicht nur eine schöne Silhouette, sondern können auch einen kleinen Bauch oder die Hüft- und Oberschenkelpölsterchen hervorragend kaschieren. Lange Dirndlröcke hingegen werden meist zu sehr festlichen Anlässen wie Hochzeiten oder Taufen getragen.

Die Dirndschleife der Schürze ist besonders wichtig

Vor allem auf die Dirndlschleife sollte ein besonderes Augenmerk gelegt werden. Denn mit der falschen Dirndlschleife kann Frau falsche Signale an die Männerwelt senden. Um dies zu verhindern, sollten folgende Regeln beachtet werden:

  • Schleife auf der rechten Seite: Trägerin ist vergeben oder verheiratet
  • Schleife auf der linken Seite: Trägerin ist Single
  • Schleife vorne: Trägerin ist Jungfrau
  • Schleife hinten: Trägerin ist verwitwet

Trachtenaccessoires sollten mit Bedacht gewählt werden

Wer eine klassische Tracht trägt, muss darauf achten, dass die Accessoires immer perfekt auf die Trachtenkleidung abgestimmt sind. Weniger ist oft mehr und es reicht in der Regel ein hübsches Kropfband oder eine elegante Edelweißkette, um zum Hingucker zu werden. Auch die Ohrringe sowie das Armband sollten passend auf den restlichen Schmuck abgestimmt werden.

Entdecken auch Sie in unserem Alpenwelt Onlineshop jetzt die außergewöhnliche Trachtenmode, die wir für Damen bereithalten. Wunderschöne Krüger Dirndl, Trachten- und Landhausmode von Albamoda und viele weitere Marken finden Sie in unserem Onlineshop für alle Volksfeste und festliche Anlässe. Lassen auch Sie sich von der traumhaften traditionellen Mode verzaubern und entdecken Sie Ihr Outfit für die Wiesn. Ob Janker, Lederhosen, Stoffen oder Mode für den Alltag im Landhausstil, Sie finden in unserem Shop eine Vielzahl an Möglichkeiten für das Oktoberfest, die Arbeit oder auch festliche Veranstaltungen. 

X

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Folgender Text wird notiert:



Ich stimme der veröffentlichung meines Vornamens mit der Bewertung zu.


Ihre Bewertung:


Ihre Bewertung ist in unser System eingegangen. Es kann bis zu 72 Stunden dauern, bis Ihre Bewertung angezeigt wird.

Weiter